#1

Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 06.10.2011 13:03
von Gast

Ich schreibe mal wie ich das so erlebe als Fahrer...

erstmal habe ich noch nie gehört, das ein Taxifahrer Urlaubsgeld oder Krankengeld bekommen hat. Bisher habe ich meine Schichten im Krankheitsfall immer gefahren, selbst mit Fieber habe ich mich durch die Schicht gequält da ich es mir nicht erlauben kann auf Geld zu verzichten und wenn ich nicht rolle dann rollt auch der Rubel nicht!

Wir Taxifahrer werden schlechter bezahlt als eine Putzfrau!
Wir reissen uns tagtäglich den A... auf damit es unserem Unternehmer gut geht und dieser sich 3x im Jahr einen Urlaub leisten kann, zwischendurch ein paar Wo-enden an der Küste oder auch mal auf Mallorca Ferien machen kann. Ich kann mir von meinem Verdienst keinen Urlaub leisten und das obwohl ich im Monat 260 Std. auf der Straße bin.

Zu den Prozenten möchte ich folgendes sagen:

50/50 vom Umsatz und 50/50 Spritkosten halte ich für eine faire Sache.
Alles andere ist nur zu Gunsten des Unternehmers!
Die Unternehmer sollten sich mal Gedanken darüber machen das auch ihre Fahrer irgendwovon leben müssen. Die Fahrer werden aber ganz bewußt kurz gehalten damit die Unternehmer ihre Schichten besetzt bekommen. Bei dem geringen Verdienst eines Taxifahrers ist man gezwungen Schichten von mehr als 12 Std. zu fahren und möglichst auch noch mal eine Wo-endschicht mitzunehmen um einigermaßen über die Runden zu kommen.

Natürlich ist es nicht ok Hartz4 zu kassieren und dann Vollzeit Taxi zu fahren, diese schwarzen Schafe gehören weg! Wer von seinem Unternehmer auf 800 Euro angemeldet wird, selber noch Sozialabgaben von 175 Euro hat, der hat das Recht zum Amt zu gehen und sich sein Gehalt aufstocken zu lassen.

Wer Vollzeit Taxi fährt sollte auf mindestens 1000-1200 Euro angemeldet werden...aber das will ja kein Unternehmer da er dann auch wieder höhere Abgaben zahlen muss!

Es wird im Taxigewerbe immer so bleiben, das war vor 20 Jahren so und wird sich auch in den nächsten 20 Jahren nicht ändern...zumindest nicht in Lübeck!

Gast


nach oben springen

#2

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 06.10.2011 15:53
von Anonymous

Natürlich ist es nicht ok Hartz4 zu kassieren und dann Vollzeit Taxi zu fahren, diese schwarzen Schafe gehören weg! Wer von seinem Unternehmer auf 800 Euro angemeldet wird, selber noch Sozialabgaben von 175 Euro hat, der hat das Recht zum Amt zu gehen und sich sein Gehalt aufstocken zu lassen.

Nur wer auf 800€ angemeldet ist hat bestimmt keinen Anspruch mehr beim Amt...Vielleicht noch Wohnungsgeld ...


Es geht ja eigentlich auch um die Fahrer die auf 100 , 200 oder 300€ angemeldet sind , keine Sozis zahlen müssen , 50 % vom Umsatz bekommen und zum Amt rennen und dort auch noch 300 - 400 € bekommen....Und das ist ja wohl einfach nur Betrug oder wie es richtig heisst Erschleichung vin Sozilaleistungen..

Hier ein Auszug aus dem Schwarzarbeitergesetz :


Wer eine in § 8 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a, b oder c bezeichnete Handlung begeht und dadurch bewirkt, dass ihm eine Leistung nach einem dort genannten Gesetz zu Unrecht gewährt wird, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 263 des Strafgesetzbuches mit Strafe bedroht ist.

Das die Leute mal wissen was Sie tun.....


nach oben springen

#3

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 06.10.2011 15:55
von Anonymous

Wir reissen uns tagtäglich den A... auf damit es unserem Unternehmer gut geht und dieser sich 3x im Jahr einen Urlaub leisten kann, zwischendurch ein paar Wo-enden an der Küste oder auch mal auf Mallorca Ferien machen kann. Ich kann mir von meinem Verdienst keinen Urlaub leisten und das obwohl ich im Monat 260 Std. auf der Straße bin.


Ich finde wer sich selbständig macht dem soll es auch gut gehen..Und es sollte Ihm natürlich auch besser gehen als seinen Mitarbeitern , dafür trägt er ja auch das finanzielle Risiko..Nur sollte man seine Angestellten nicht wie Sklaven behandeln und sie auspressen wie eine Zitrone...

Es sollte natürlich alles Sozial ablaufen


nach oben springen

#4

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 06.10.2011 18:51
von Gast

Wer sich selbständig macht muss eben auch seine Kosten und sein Risiko tragen...es kann nicht sein das dies dazu führt, das die Fahrer darunter leiden müssen.

Bei einem Vollzeit-Beschäftigungsverhältniss muss auf jeden Fall gewährleistet sein, das der Fahrer einen Verdienst hat der über dem Hartz4-Satz liegt.

Hat sich vielleicht schon mal ein Unternehmer Gedanken darüber gemacht was für psychischen Belastungen ein Fahrer ausgesetzt ist, wenn dieser nie weiß, ob er genug verdient um leben zu können!???

Es kann einfach nicht sein, das man mit teilweise 3,50 Euro/Stundenlohn nach Hause geht, das ist kein würdiges Leben!

Aber die wenigsten Unternehmer machen sich einen Kopf darüber wie es ihren Angestellten geht....Hauptsache sie kommen gut klar!

Es war schon mal geplant das wir Taxifahrer einfach mal einen Tag die Fahrzeuge stehen lassen um zu zeigen, das es ohne uns Fahrer nicht geht....kein Fahrer traut sich den Mund aufzumachen aus Angst gesperrt zu werden oder auf andere Weise Probleme zu bekommen!

An alle Fahrer:

Wehrt Euch endlich, schliesst Euch zusammen und lasst Euch nicht mehr weiter ausnutzen, auch wir sind Menschen die es verdienen ein menschenwürdiges Leben zu führen.


Gast


nach oben springen

#5

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 06.10.2011 21:12
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von Gast
....
50/50 vom Umsatz und 50/50 Spritkosten halte ich für eine faire Sache.
...Die Unternehmer sollten sich mal Gedanken darüber machen das auch ihre Fahrer irgend wovon leben müssen. Die Fahrer werden aber ganz bewußt kurz gehalten damit die Unternehmer ihre Schichten besetzt bekommen.....




Die rein umsatzabhängige Bezahlung ist ja rechtlich schon bedenklich. Die Beteiligung des Fahrers an welchen Kosten auch immer ist vollkommen indiskutabel. Bei den 50/50 Regelungen wird ja auch das Trinkgel geteilt. Ebenfalls totaler Blödsinn. Warum soll der Unternehmer Geld versteuern, welches für den Fahrer steuerfrei ist?

Man kann sich bestenfalls über eine Nettoumsatzbeteiligung Gedanken machen, um dem erhöhten Mehrwertsteuersatz bei Auswärts- oder Kurierfahrten Rechnung zu tragen.

Tatsächlich wurde eine Ex-Mietwagenunternehmer im Zusammenhang mit der Tariferhöhung mit dem Satz zitiert, dass er bestimmen würde, wieviel seine Fahrer verdienten. Kurz darauf hörte man von gekürzten Prozenten.

Das sind schon klassische Sklaventreiberallüren.


nach oben springen

#6

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 06.10.2011 23:42
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

Zitat von Gast

Zu den Prozenten möchte ich folgendes sagen:

50/50 vom Umsatz und 50/50 Spritkosten halte ich für eine faire Sache.
Alles andere ist nur zu Gunsten des Unternehmers!
Gast



Lieber Gast...
zunächst mal bin auch ich der Meinung meines Vorschreibers, Kostenbeteiligung des Fahrers an welchen Kosten auch immer ist nicht hinnehmbar!
Dazu ist es schon eine Frechheit das auch noch als 50/50 zu verkaufen!!
Hierzu eine kl. Rechenaufgabe mit Lösung!

Spritkosten sagen wir mal 60,00 €
Du 30,00 Öken
Cefe 30,00 Öken ...alles klar!

Cefe bekommt natürlich die Tankquittung! ...für die Abrechnung, is doch logi!
und nu passiert folgendes:

60,00 Gesamtbetrag enthalten 9,58 Mwst., die dein Cefe wiederum als Vorsteuerabzugsbetrechtigter mit der eingenommenen Umsatzsteuer direkt verrechnet.

Das heißt, du zahlst von der Tankrechnung 30,00
Dein Cefe tatsächlich aber nur 20,42 !!!

Und das verkauft man dir als 50/50 !! ...echt fair! ...dein Cefe!


nach oben springen

#7

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 07.10.2011 07:08
von Wattwurm • 309 Beiträge

Lohnkosten sind absetzbare Betriebskosten! Absetzbare Betriebskosten mindern den Gewinn und damit meine Steuerlast als Unternehmer! Lieber die Fahrer anständig entlöhnen als das Geld dem Finanzamt hinterher zu werfen!


nach oben springen

#8

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 07.10.2011 12:22
von Personalrecht

Als Arbeitnehmer ist man eh nicht an das Geschäftsrisiko beteiligt!
Absolut illegal!

Richtig wäre:

500: € Grundgehalt (bei 5 Arbeitstagen)
15% Bonus vom Umsatz
6.- € Verpflegungsmehraufwand pro Tag

So wäre es korrekt!


nach oben springen

#9

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 07.10.2011 21:39
von Anonymous

man darf nicht vergessen,das man bei 175 euro sozialabgaben pro monat,seinem chef 2100 euro pro jahr entgegenkommt!das ist der komplette dezember-verdienst mit 6-tage-woche und trinkgeld!
natürlich muss man in jedem anderen job auch sozialabgaben zahlen,DOCH:
-da kann man auch mal zuhause bleiben,wenn man erkältet ist und sich richtig auskurieren!
-da bekommt man 30-tage bezahlten urlaub im jahr!
-da zahlt man was in die rentenkasse ein!
-da hat man das sichere gefühl,am monatsende seine rechnungen bezahlen zu können!
hinzu kommt dieser enorme druck von allen seiten:
-arbeiten an feiertagen und wochenenden um auf umsatz zu kommen,dem zu folge häufig unfrieden in der familie/partnerschaft
-angst vor überfällen
-ständig arbeitszeiten von mehr als 10-std/tag
-burn-out-syndrom
-usw,usw....
die härte,die absolute härte ist dann noch,wenn dein chef dich im falle eines unfalls an den kosten der reparatur und der erhöhten versicherungsprämien beteiligen will!
WAS DENN NOCH ALLES?????!!!!!!
in den meisten fällen führt das zum ende des arbeitsverhältnisses und du wirst,wenn du pech hast in der zentrale gesperrt,für die du lange jahre unauffällig gefahren bist,das ist dann der dank.
im grunde arbeitest du einen monat für die sozialbeiträge,einen für deinen jahresurlaub und einen für eventuelle unfälle oder umsatzschwache durststrecken,ach ja,und dann werd bloss nicht mal richtig krank!!!!
und wenn dir das alles zuviel ist-hinter dir wartet schon der nächste dumme....
..und der chef freut sich schon....


nach oben springen

#10

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 30.10.2011 16:55
von Anonymous

Zitat von Gast
Natürlich ist es nicht ok Hartz4 zu kassieren und dann Vollzeit Taxi zu fahren, diese schwarzen Schafe gehören weg! Wer von seinem Unternehmer auf 800 Euro angemeldet wird, selber noch Sozialabgaben von 175 Euro hat, der hat das Recht zum Amt zu gehen und sich sein Gehalt aufstocken zu lassen.

Nur wer auf 800€ angemeldet ist hat bestimmt keinen Anspruch mehr beim Amt...Vielleicht noch Wohnungsgeld ...


Es geht ja eigentlich auch um die Fahrer die auf 100 , 200 oder 300€ angemeldet sind , keine Sozis zahlen müssen , 50 % vom Umsatz bekommen und zum Amt rennen und dort auch noch 300 - 400 € bekommen....Und das ist ja wohl einfach nur Betrug oder wie es richtig heisst Erschleichung vin Sozilaleistungen..

Hier ein Auszug aus dem Schwarzarbeitergesetz :


Wer eine in § 8 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a, b oder c bezeichnete Handlung begeht und dadurch bewirkt, dass ihm eine Leistung nach einem dort genannten Gesetz zu Unrecht gewährt wird, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 263 des Strafgesetzbuches mit Strafe bedroht ist.

Das die Leute mal wissen was Sie tun.....



Es spricht sich rum das immer noch so viele Fahrer auf 200 - 300 € angemeldet sind und volle Pulle fahren..Warum gibt sich ein Unternehmer selbst in so große Gefahr ???
Ich habe gehört das der Zoll sich die großen Unternehmen vornehmen will....Betrifft besonders eine große Zentrale wo es wohl noch immer gang und gebe ist...........


nach oben springen

#11

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 30.10.2011 19:08
von Gast

Tja es wird niemand gezwungen Taxi zu fahren,die meisten Fahrer haben doch Finanzielle Probleme wie etwa Lohnpfändung oder Privat-Insolvenz.Die sind doch Froh,wenn sie ihre Gläubiger bemauscheln können.Also nicht über die Unternehmer schimpfen.So lange manche Fahrer bescheissen wollen wird es immer Probleme mit Löhnen geben.


nach oben springen

#12

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 30.10.2011 19:19
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von Gast
Tja es wird niemand gezwungen Taxi zu fahren,die meisten Fahrer haben doch Finanzielle Probleme wie etwa Lohnpfändung oder Privat-Insolvenz.Die sind doch Froh,wenn sie ihre Gläubiger bemauscheln können.Also nicht über die Unternehmer schimpfen.So lange manche Fahrer bescheissen wollen wird es immer Probleme mit Löhnen geben.




Die gibt es sicher auch. Aber nur, weil es insbesondere MWU gibt, die sich darauf einlassen. Schafft überschüssige Taxen ab und ihr werdet mit weniger Taxen sauberere Löhne zahlen können, die dann auch steuerehrliche Arbeitsverhältnisse ermöglichen.


nach oben springen

#13

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 31.10.2011 01:29
von Anonymous

Zitat von Gast
Tja es wird niemand gezwungen Taxi zu fahren,die meisten Fahrer haben doch Finanzielle Probleme wie etwa Lohnpfändung oder Privat-Insolvenz.Die sind doch Froh,wenn sie ihre Gläubiger bemauscheln können.Also nicht über die Unternehmer schimpfen.So lange manche Fahrer bescheissen wollen wird es immer Probleme mit Löhnen geben.




Einfach solche Fahrer nicht einstellen...Das liegt doch alles in der Hand des Unternehmers..........Wie DUMM muss man sein solche Leute einzustellen....Welche Vorteile hat das für einen Unternehmer????Keinen !! Und er zahlt noch Steuern auf das Geld was er Schwarz zahlt......


nach oben springen

#14

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 31.10.2011 19:35
von Anonymous

Also wer heute noch so arbeitet und sich solche Sozialschmarotzer aufs Auto setzt,der spielt ja wirklich mit seiner Konzession,von den Strafen mal ganz abgesehen.
Und was hat der Unternehmer denn davon?Er muss ja dann den Fahrerlohn komplett an der Steuer vorbei zahlen.Wie lange soll das denn gut gehen?!


nach oben springen

#15

RE: Verdienst eines Taxifahres

in IG-Taxi-Lübeck 08.11.2011 01:34
von Anonymous

Nach den Vorschriften des Sozialgesetzbuches ist eine Leistungsbewilligung dann aufzuheben, wenn die bewilligten Leistungen dem Empfänger der Leistung nicht zustanden und er insbesondere

vorsätzlich oder grob fahrlässig falsche oder unvollständige Angaben gemacht bzw. eine Änderung seiner Verhältnisse nicht rechtzeitig mitgeteilt hat, weiterlesen


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marvin Kowalski
Besucherzähler
Heute waren 66 Gäste , gestern 116 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 652 Themen und 6527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: