#16

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 12.12.2011 21:18
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Das begreift doch eh keiner.

Für mich beispielsweise unbegreiflich, warum man in den WE-Nachtschichten immer wieder Taxen stehen sieht. Da quält man sich lieber am Montag durch die schwache Tagschicht, anstatt den Funk dann zu unterstützen, wenn die meisten Taxen benötigt werden.


nach oben springen

#17

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 12.12.2011 21:40
von hermann • Besucher | 149 Beiträge

Zitat von HLooP
Das begreift doch eh keiner.

Für mich beispielsweise unbegreiflich, warum man in den WE-Nachtschichten immer wieder Taxen stehen sieht. Da quält man sich lieber am Montag durch die schwache Tagschicht, anstatt den Funk dann zu unterstützen, wenn die meisten Taxen benötigt werden.



Null-Checker, oder Verweigerer wird es immer geben.

Im Gegensatz zum letzten Jahr ist die Zahl der "Einbucher" aber gestiegen, was uns eine bessere Abnahme der Touren ermöglicht.

Der Jahreswechsel 2010/11 war noch geprägt von den frustierten Funkkollegen, das war noch so ein bisschen Verweigerungshaltung, damit waren wir stark eingeschränkt in der Bedienfähigkeit.

Zum Jahreswechsel 11/12 stehen wir besser da

Also: Auf geht´s und fette Beute,

zufriedene Funkkunden (über 12 Monate[b]

@Frage: wie waren die Namen noch, von den anderen Zentralen die gegen uns angetreten sind ???


nach oben springen

#18

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 12.12.2011 22:28
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Eigentlich falsches Thema, jedoch scheint es sowohl auf Unternehmer, wie auch auf Fahrerseite eine deutliche Wechselbereitschaft in Richtung Lü zu geben, wenn ich das richtig beobachte.
Allerdings dürfte sich die Bedienfähigkeit bei allen Zentralen ein wenig verbessert haben, denn ca 20 zusätzliche Taxen seit Sommer machen sich nunmal im Einsteigergeschäft bemerkbar, was die Abnahmebereitschaft deutlich erhöht.


nach oben springen

#19

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 12.12.2011 22:44
von hermann • Besucher | 149 Beiträge

die Funktouren des letzten Wochenenden waren im Schnitt 05-10 Minuten alt.

Die Datenfunkanlage der LÜ lebt eben von der Bereitschaft der Fahrer (und fahrender Unternehmer)
Ich sprech mal hier in der Folge nur von "Fahrern":

Alle buchen sich ein, Funker nehmen Touren ohne Ende an:

das heißt bestmögliche Abarbeitung der Aufträge, da kann uns keine Lübecker Mitbewerber-Zentrale das Wasser reichen.

nochmals: fette Beute, alle machen mit, wer am Stand rumsteht hat selber schuld!


nach oben springen

#20

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 14.12.2011 20:58
von LISS21

Ach hermann,
eine Zentrale ist nicht gut weil es viele sind, und immer neue aufzunehmen hebt nicht immer den Standart,
es reicht auch nicht FETT in der Zentrale zu hängen!
Schon mal darüber nachgedacht das es keiner nötig hat euch Wasser zu reichen?
Die meisten anderen sind eh Service........Orientierter.


nach oben springen

#21

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 14.12.2011 21:47
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von LISS21
..., und immer neue aufzunehmen hebt nicht immer den Standart,



Das stimmt, wie man insbesondere an den stark expandierenden Betrieben feststellen kann. Einschließlich der stark expandierenden Graupen.

Zitat
...Schon mal darüber nachgedacht das es keiner nötig hat euch Wasser zu reichen?
Die meisten anderen sind eh Service........Orientierter.



Definiere Service.

Sprechen wir von kostenlosen Personalfahrten? Innerstädtische Festpreise trotz Verbot? Dumpingfernfahrtpreise zu Lasten angestellter Fahrer, die 3, 4 oder mehr Stunden an irgendwelchen Tankstellen, auf eine Rückfahrt wartend, herumlungern müssen, damit es sich für den Unternehmer rechnet? Städtische Aufträge an Land ziehen, sie nicht selbst bedienen können und dann die Touren an darbende Graupen verhökern? Rabatte auf Fernfahrten, die ohnehin frei auszuhandeln sind?

Ist es das, was wir unter Service verstehen müssen?

Mit dieser Form von Service wird zum Wohle einiger ganz weniger Profiteure das ganze Gewerbe Land auf, Land ab zugrunde gerichtet.

Der erste Service, um mal wieder auf den Kern des Themas zu kommen, den die Kundschaft des Taxigewerbes wünscht, ist eine zügige Bestellabwicklung, möglichst mit einer Zeitangabe und erträgliche Wartezeiten, bis ein Taxi vor der Tür steht. Alles Weitere kommt erst weit danach.

Und da scheint sich bei der LÜ tatsächlich etwas getan zu haben. Die 5-10 Minuten teile ich zwar nicht ganz, aber ich selbst habe während des derzeitigen Weihnachtsgeschäftes bisher lediglich eine Beschwerde wegen einer zu optimistischen Zeitangabe des Funkpersonals kassiert und dies bei stundenlangen Anschlussfahrten. Wer in Sachen Service und erweitertes Angebot am Ende das Rennen macht, wird sich zeigen.

Statt einem ruinösen und rechtlich zweifelhaftem Preiskampf sollten sich zumindest die 3 wesentlichen Anbieter immer mal wieder Gedanken über den Mehrwert von Kooperationen machen. Im Sinne einer besseren Bedienfähigkeit, Kundenbindung und der Durchsetzung Marktgerechter Preise. Dazu braucht man noch nicht einmal seine Markenidentität aufzugeben.

Mir ist klar, dass das für einige Betonköpfe ein absolutes No Go ist. Es wird aber der einzige Weg sein, um aus der momentanen Misere, wie sie ja nicht nur in Lübeck besteht, herauszukommen.

Es ist doch beispielsweise totaler Schwachsinn, dass ein LÜ-Fahrzeug meinetwegen vom Falkenplatz zu einer Bestelladresse nach Eichholz eiert, währenddessen diverse Minis, City, oder ja, auch Graupen, leer in der Brandenbaumer entgegen kommen.


Mal frei von Mauern im Kopf drüber nachdenken.


nach oben springen

#22

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 15.12.2011 20:13
von LISS21

Nein Preiskampf nach unten, ist weder Service!!! Noch überhaupt erstrebenswert.
Auf den Kunden eingehen!Ihn be(achten)!!Das Wohlgefühl vermitteln es gerne getan zu haben!!!
Das fehlt grossen Zentralen die kaum Einfluss, auf Unternehmer und Fahrer haben.
Da hilft auch kein 5Min.für die Tour, schön reden.
Nie wird man alle Unternehmer und Fahrer unter einen Hut bekommen,
die möchte einfach nicht von einem GF oder der KG kommandiert werden.


nach oben springen

#23

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 15.12.2011 21:12
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von LISS21
Nein Preiskampf nach unten, ist weder Service!!! Noch überhaupt erstrebenswert.
Auf den Kunden eingehen!Ihn be(achten)!!Das Wohlgefühl vermitteln es gerne getan zu haben!!!
Das fehlt grossen Zentralen die kaum Einfluss, auf Unternehmer und Fahrer haben.
Da hilft auch kein 5Min.für die Tour, schön reden.



Es mag ein paar Hand voll Kunden geben, die auch auf die persönliche Betreuung wert legen. Allemal nicht ausreichend, um das gesamte Gewerbe am Leben zu halten. Diese Kunden haben sich schon im Vor-Handy-Zeitalter ihre Stammfahrer über Haustouren gesucht. Seitdem sich die mobile Telefonie durchgesetzt hat, läuft es eben darüber.
Es bleibt dabei, die Masse der Taxikundschaft, Gelegenheits- und Spontanbesteller hat in erster Linie Interesse an einer zügigen Bedienung. Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft werden bestenfalls mit einem leicht erhöhten Trinkgeld belohnt und zur Kenntnis genommen.

Zitat
Nie wird man alle Unternehmer und Fahrer unter einen Hut bekommen,
die möchte einfach nicht von einem GF oder der KG kommandiert werden.



Oder zwei Inhabern, oder 6 Gesellschaftern. Zentrale ist im Idealfall ein guter Kompromiss. Zu Kompromissen gehört jedoch, dass man sich dran hält. Wer dies nicht kann oder will, der sollte dann konsequent sein und weiterziehen, oder seinen eigenen Weg gehen.


nach oben springen

#24

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 15.12.2011 21:33
von LISS21

Zwei! Sechs! Sechzig! Sieben?
Das sind Fünfundsiebzig zuviel
Schade das du einen grossen Teil der Kundschaft für oberflächlich hälst
Ein Problem der grossen Zentralen!
Aber es gibt nichts was man nicht ändern könnte!

Viel Erfolg


nach oben springen

#25

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 15.12.2011 22:06
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von LISS21
....
Schade das du einen grossen Teil der Kundschaft für oberflächlich hälst ...
Viel Erfolg




Nicht ganz, ich weiß, dass der größte Teil unserer Kundschaft oberflächlich ist. Merkt man irgendwie nach 20 Jahren in diesem Job.

Und wer kein Gepäck dabei hat, zwei gesunde Hände zum Türen öffnen, Musik oder Telefon im oder am Ohr, oder stockbesoffen einfach nur nach Hause möchte, oder ohne Parkplatzstress in die Stadt, dem ist alles andere egal, solange es nur schnell genug geht und er bedient wird.

In dieser Hinsicht ist ein Großteil der Taxikundschaft sogar ausgesprochen opportunistisch veranlagt.

Das ist bestenfalls bei ausgesprochenen Vielfahrern und Werktags bei der älteren Kundschaft etwa anders.

Für jemanden, der sich als Graupe ein ausgesprochenes Stammkundengeschäft aufgebaut hat, mag sich da ein anderes Bild ergeben, aber das ist dann doch eher ein recht kleiner Ausschnitt.


nach oben springen

#26

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 16.12.2011 07:17
von Anonymous

Das Tourenaufkommen ist deutlich niedriger als im letzten Jahr, jedenfalls bei uns in Neumünster! Zumindest in der Tagschicht bewegen sich die Wartezeiten auf eine Taxi im Normalbereich zwischen 5 bis max. 10 Minuten! Ich selbst liege bisher mit meinen Dezemberumsätzen um 20 % hinter dem Vorjahresergebnis zurück! Es gab Schichten im Dezember, da hatte ich im Juli mehr Umsatz!


nach oben springen

#27

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 16.12.2011 22:15
von hermann • Besucher | 149 Beiträge

Zitat von LISS21
Ach hermann,
eine Zentrale ist nicht gut weil es viele sind, und immer neue aufzunehmen hebt nicht immer den Standart,



ja sieht man innerhalb der LÜ mittlerweile genauso. Allen Anfragen auf Teilnahme konnte nicht mehr entsprochen werden


nach oben springen

#28

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 16.12.2011 22:23
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von hermann

Zitat von LISS21
Ach hermann,
eine Zentrale ist nicht gut weil es viele sind, und immer neue aufzunehmen hebt nicht immer den Standart,



ja sieht man innerhalb der LÜ mittlerweile genauso. Allen Anfragen auf Teilnahme konnte nicht mehr entsprochen werden




Das Ergebnis sieht man am Bahnhof.


nach oben springen

#29

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 16.12.2011 23:42
von hermann • Besucher | 149 Beiträge

Zitat von HLooP
Eigentlich falsches Thema, jedoch scheint es sowohl auf Unternehmer, wie auch auf Fahrerseite eine deutliche Wechselbereitschaft in Richtung Lü zu geben, wenn ich das richtig beobachte.



Woran liegt das? Eigentlich unverständlich, wenn man bedenkt, das wir unsere Arbeit so schlecht verrichten.


nach oben springen

#30

RE: Bedienfähigkeit des Lübecker Taxigewerbes

in Pflichtfahrgebiet 17.12.2011 09:48
von Wattwurm • 309 Beiträge

Die "Bahnhofsinfos" die vom Bahnhofspräsidenten und seiner Eskorte gestreut werden, entpuppen sich in den meisten Fälle als dummes Zeug! Das ist Geisterbeschwörung aus Langweile geboren! Das ist in Neumünster nicht viel anders als in Lübeck! Bahnhofsinfos haben ein sehr kurzes Verfallsdatum! Was die Spökenkieker vom Bahnhof in den Umlauf bringen ist zuweilen Haaresträubend! Überhaupt sind Taxifahrer schlimmer als Kaffeetratschtanten!

Wenn der Kunde in Peakzeiten mal 10 bis 12 Minuten auf eine Taxi warten muß, was soll daran so schlimm sein? Die meisten Kunden sind darauf gar nicht vorbereitet das die Taxe innerhalb von 3-5 Minuten vor der Tür steht! Wenn man dann beim Kunden klingelt, hört man vom Kunden durch die Sprechanlage: Moment noch bitte, wir müssen uns erst noch anziehen! Das dauert dann auch noch mal 5 Minuten! Und in Gaststätten bestellt sich der Fahrgast nachdem er sich eine Taxi bestellt hat, meistens noch ein letztes Bier! Dann bekommt man als Taxifahrer zu hören: Oh ich habe mir gerade noch ein Bier bestellt, möchtest Du eine Cola oder einen Kaffee...?

In der DDR mußt man den Wunsch auf eine Taxi 3 Tage vorher schriftlich beantragen!


nach oben springen




Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marvin Kowalski
Besucherzähler
Heute waren 71 Gäste , gestern 95 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 652 Themen und 6527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: