#1

Travemünder Woche - kleinliche Polizei

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 01.08.2010 21:22
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Größtes Ärgernis während der TW wahren einige wenige, all zu dienstbeflissene Beamte des 3. Polizei Reviers, sowie einige Ordnungsamtsmitarbeiter

Mit einer Akribie, die Ihresgleichen sucht, haben sich beispielsweise am Freitag Abend zwei Lübecker Beamte des 3. PR daran gemacht, den Wünschen der Besucher nach einer sicheren und zügigen Heimfahrt einen Strich durch die Rechung zu machen.

Alleine mit der Begründung der bestehenden Halteverbote, ohne Abwägung der tatsächlichen Gefahrenlage, sind die beiden Herren fleißig zwischen der Lotsenstation und der Casinokurve hin und her gependelt, um die dort bereitstehenden Taxen zu vertreiben. Diskussionen diesbezüglich haben sich auch mit Ordnungsamtsmitarbeitern ergeben.

Aus meiner Sicht hat es an beiden Orten zu keiner Zeit ernsthafte Behinderungen, noch Gefährdungen gegeben. Im Gegenteil, insbesondere in der Casinokurve trugen die dort aufgestellten Taxen sogar zu einer Verkehrsberuhigung bei.

Eine Taxiaufstellung an diesen beiden Stellen führt m.E. sogar zu einer Erhöhung der Sicherheit, denn genau an diesen Stellen treten die größten Besucherströme auf. Je eher und mehr Besucher hier auf ein Taxi treffen, desto stärker wird der Menschenstrom entzerrt.

Der auf dem Parkplatz an der Lotsenstation ausgewiesen Halteplatz (3 Stellplätze) führt dort hingegen zu erheblichen Behinderungen.

Über diese unglückliche Situation sollte zum nächsten Jahr rechtzeitig nachgedacht werden, insofern es denn wieder eine Ausnahmeregelung geben wird. Denn ausser einem persönlichen Ehrgeiz kann ich mir nicht vorstellen, dass die lübschen Ordnungskräfte und Polizeibeamten nicht doch Besseres zu tun hätten, beispielsweise den ungehemmten Alkoholkonsum Jugenlicher einzudämmen.


nach oben springen

#2

RE: Travemünder Woche - kleinliche Polizei

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 02.08.2010 11:06
von Freibeuter • 82 Beiträge

Das hat mit kleinlich glaub ich nichts zu tun.Beamte haben ihre Prinzipien.Warum sollen sie bei Taxen ein Auge zudrücken,zumal unter der Beobachtung hunderter Besucher.Vielleicht sollten Verantwortliche sich im Wiederholungsfall mit Erfahrungswerten vertraut machen und bei entsprechenden Events provisorische Taxistände dort einrichten,wo sie gebraucht werden.Die Kasinokurve wäre so ein Punkt,wo man gefahrlos eine Ausnahme schaffen könnte.

Da ich selber nicht in Travemünde gefahren bin,kann ich nicht beurteilen,in wieweit sich die Polizei sich auf die Kontrolle des stehenden Verkehrs eingeschossen hat.Manchmal führen ja schon ein paar Worte zu einen unbeabsichtigten Kleinkrieg.


nach oben springen

#3

RE: Travemünder Woche - kleinliche Polizei

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 03.08.2010 08:53
von Anonymous

Moin Leute,

das ist doch jedes Jahr das selbe mit dem Freund und Helfer.

Kann manchmal echt nervig sein.

Viele Grüße


nach oben springen




Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marvin Kowalski
Besucherzähler
Heute waren 152 Gäste , gestern 317 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 652 Themen und 6527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: