#1

Nazi Demo am 31.03.12 - Taxi-Infos

in Behördliche Anordnungen 26.03.2012 21:12
von IG-Taxi-Lübeck • 178 Beiträge

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf Grundlage einer Besprechung mit der Polizei und weiteren Verkehrsbetrieben vom 22.03.2012 im Behördenhochhaus möchten wir Euch über den Sachstand zum Großdemoereignis am kommenden Samstag, 31.03. informieren.

Unabhängig davon, ob die Nazis am Samstag „demonstrieren“ dürfen oder auch nicht, werden die nachstehend erläuterten polizeilichen Maßnahmen durchgeführt werden, so dass auf jeden Fall mit Behinderungen zu rechnen ist.

Dies liegt einerseits daran, dass diverse andere Gruppen ebenfalls Demonstrationen angekündigt haben, die unabhängig von einem Verbot der Nazidemo stattfinden werden. Andererseits schätzt die Polizei die Gefahrenlage aufgrund des 70 Jahrestages des Bombenangriffes auf Lübeck, der politischen Lage im Hinblick auf die Terrorgruppe NSU und der bevorstehenden Landtagswahl besonders hoch ein.

Die hier beschriebenen Sperrungen werden ab 0600 Uhr am Samstag umgesetzt.

Unbedingte Sperrungen ganztägig:

• Fackenburger Allee ab Schönböckener Straße in Richtung Bahnhof und Schönböckener. Ableitung Richtung Lohmühle.
• Lohmühle ab Kreisverkehr in Richtung Fackenburger und Friedenstraße. Ableitung Richtung Schwartauer Allee
• Bahnhofsbrücke in beide Richtungen, Fackenburger Allee ab Lindenteller
• „Meierbrücke“ (St. Lorenz Brücke) und Meierstraße beide Richtungen
• Schwartauer Allee Ecke Marienstraße
• Am Bahnhof in Höhe ZOB Durchgang. Der Taxistand ist ganztägig aufgehoben.

Bedingte Sperrungen nach Lage, unbedingt ab mittags:

• Schönböckener Straße i.H. Beethovenstraße
• Ziegelstraße i.H. Beethovenstraße
• Ziegelstraße i.H. Fregattenstraße
• Moislinger Allee i.H. Lachswehrallee
• Marienstraße
• Marienbrücke
• Drehbrücke
• Willy-Brandt-Allee Ecke Holstentorplatz
• Possehlstraße ab Wallstraße


Wir haben uns bemüht, die Freigabe für eine Ausweichmöglichkeit für Bahnhof Stand durchzusetzen. Möglicherweise darf sich in der Straße Lindenplatz zwischen Hansestraße und Konrad-Adenauer-Straße aufgestellt werden. Das ist abhängig von der Lage und nach Stand der Dinge „inoffiziell“. Leider haben sowohl Stadtverkehr, wie auch LVG kategorisch ausgeschlossen, eine Aufstellung von Taxen auf dem ZOB zu dulden.

Die Polizei legt ausdrücklich Wert auf die Feststellung, dass man nicht mit Taxifahrern über das Für und Wider von Straßensperrungen diskutieren wird. Den Anweisungen ist Folge zu leisten. Wer Sperrungen umgeht, muß u.U. damit rechnen, die dahinter liegenden Bereiche nicht mehr verlassen zu können.


nach oben springen

#2

RE: Nazi Demo am 31.03.12 - Taxi-Infos

in Behördliche Anordnungen 28.03.2012 18:32
von Taxi-Driver • Besucher | 16 Beiträge

Schönen dank für die vorab Infos.Wird ja ein sch...Tag werden..


nach oben springen

#3

RE: Nazi Demo am 31.03.12 - Taxi-Infos

in Behördliche Anordnungen 30.03.2012 15:35
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Nachts fahren ist angesagt. Hatte vor ein paar Jahren mal am Demo Abend Margots Bierstuben. Als ich um die Ecke kam, stand da schon eine ganze Hundertschaft. Während der Fahrt mit meinen "Gästen" hatte ich dann bis zum Fahrtziel einen zivilen Schatten.

Ich weiß gar nicht, warum das braune Gelumpe sich das überhaupt noch antut. Ok, man darf jetzt dann doch marschieren. Aber das ist ja nun wirklich nur noch Hinterhof (gut so) auf 250m im Steinrader Weg. Das ist so abgeriegelt, da wird noch nicht mal die Presse so richtig gut rankommen. Sie drfen kaum etwas sagen oder zeigen, Lautsprecher sind ohnehin ncht erlaubt und entlang der ganzen Strecke stehen vielleicht 15 Einfamilienhäuser.

Dafür werden aber zigtausende Gegendemonstranten auf kilometerlangen Stecken gegen die Nazis gegen an laufen.


Gegendemos und Kundgebungen



Tatsächlich erlaubtes Naziaufzugsgebiet vom Bahnhof bis Steinrader Weg 26


nach oben springen

#4

RE: Nazi Demo am 31.03.12 - Taxi-Infos

in Behördliche Anordnungen 31.03.2012 15:42
von hermann • Besucher | 149 Beiträge

Zitat von HLooP

Tatsächlich erlaubtes Naziaufzugsgebiet vom Bahnhof bis Steinrader Weg 26



Das war die richtige Entscheidung der Politik die Nazi-Aufmarschroute so stark einzuschränken.
Da fällt das braune Gesocks kaum auf. Im Gegensatz zum letzten Jahr blieben die Hauptverkehrstrecken
einigermaßen befahrbar.

Für das nächste Jahr würde ich als Aufzuggebiet vorschlagen: Bahnhof-Hinterausgang Steinrader Weg bis zu den Fahrradständern. 100 Meter müssen reichen dann sind die Jungs auch besser zu bewachen.
Nach zwei Stunden sinnlosem Gegröle zurück in den Zug und der Spuk hat ein Ende


nach oben springen



Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
50 km 7% oder 19% ?
Erstellt im Forum Pflichtfahrgebiet von HLooP
23 04.08.2012 19:21goto
von Wattwurm • Zugriffe: 5792
10 km/h in der Sandstrasse !
Erstellt im Forum IG-Taxi-Lübeck von IG-Taxi-Lübeck
3 08.08.2011 10:20goto
von Graupen Fan • Zugriffe: 1399
Info Neonazi Demo 2011
Erstellt im Forum IG-Taxi-Lübeck von IG-Taxi-Lübeck
0 24.03.2011 13:33goto
von IG-Taxi-Lübeck • Zugriffe: 1058

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marvin Kowalski
Besucherzähler
Heute waren 285 Gäste , gestern 248 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 652 Themen und 6527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: