#1

Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 14.07.2010 20:14
von Anonymous

Einige von euch haben sicherlich schon im meinem Forum gelesen, daß ich mich seit dem Mord an Peter vehement für eine flächendeckende Videoüberwachung in Taxen einsetzen! Und zwar ALS PFLICHT!
Gäbe es hier eine 'Freiwilligkeit', so würde uns das absolut nicht weiterbringen, denn der 'kunde' hat ja die freie Auswahl und würde sich einfach ein Taxi wählen, ohne Video drin.
Ich habe heute ein längeres Gespräch mit Verbeek in Bremen geführt, der dort den Einbau in ALLE TAXEN des Taxi-Ruf Bremen leitet. Von etwa 470 Wagen wurden bisher etwa 380 bisher ausgerüstet und die erfahrungen sind ÜBERWÄLTIGEND POSITIV!
96% der Kunden beurteilen das Projekt als positiv, und sogar Kunden fühlen sich sicherer!

Ich würde auch gerne eure Meinung dazu hören, denn die Gefahr ist ja nicht nur in Hamburg, wie wir in den letzten Wochen schmerzlich erfahren durften!
Mal hier reinsehen:
http://www.mycrazytaxis.com/taxiforum/in...D=1301#post1301


nach oben springen

#2

RE: Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 14.07.2010 23:43
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Darf ich Dich mal um Deine/n ID/Nick bitten, Gast? Ich tippe zwar auf Jörn.


nach oben springen

#3

RE: Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 15.07.2010 08:29
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

Molto interessante....

Digitax s.r.l. Display


nach oben springen

#4

RE: Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 18.07.2010 15:47
von gast

Grundsätzlich eine gute Idee, aber warum tun alle so, als wenn in diesem Gewerbe Investitutionen ein Klax sind.
Sofern das Taxi-Gewerbe wirklich einmal legal ausgeübt werden sollte, ist doch noch nicht einmal ein vernüftiges, legal angemeldetes Mindestgehalt für die Fahrer drinn.
Dank der unglaublichen Weitsichtigkeit der Lübecker Bürgerschaft, die ohne jedes erkennbares Fachwissen dem Gewerbe aktuell gerade Schaden zugefügt hat, sind wohl momentan ohnehin keine Mittel für solch Investitutionen vorhanden.
Mögliche Pleiten im Gewerbe, die trotz gesetzlicher "Fürsorgepflicht" nach aktuellen Entscheidungen bewußt erwartet werden, gelten unter "Sesselpfurzern" ja lediglich als Marktbereinigung.
Sicher kann man diesen Prozess durch amtlich verordnete Investitionen noch forcieren.

Das Gewerbe sollte lieber vorrangig über eine vernünftige Preisgestaltung nachdenken, die sich an aktuellen Kosten und einen Bundesweit geforderten Mindestlohn von um die 8 Euro für Fahrer vorsorglich schon einmal berücksichtigt und sich an der bestehenden, gesetzlichen Schichtzeit von 8 Stunden orientiert.
Dieses Gesetzt wird aber leider vom Gewerbe "übersehen" und von Lübecks Politik und Behörden aus Faulheit, oder Unkenntnis nicht berücksichtigt.
Werden diese Punkte umgesetzt, kann man auch über Investitionen reden.


nach oben springen

#5

RE: Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 19.07.2010 13:21
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Zitat von gast
....
Das Gewerbe sollte lieber vorrangig über eine vernünftige Preisgestaltung nachdenken, die sich an aktuellen Kosten und einen Bundesweit geforderten Mindestlohn von um die 8 Euro für Fahrer vorsorglich schon einmal berücksichtigt und sich an der bestehenden, gesetzlichen Schichtzeit von 8 Stunden orientiert.
Dieses Gesetzt wird aber leider vom Gewerbe "übersehen" und von Lübecks Politik und Behörden aus Faulheit, oder Unkenntnis nicht berücksichtigt.
Werden diese Punkte umgesetzt, kann man auch über Investitionen reden.




Es läuft ja gerade ein Tarifantrag, der sich nach der Nachfragesituation richtet und insbesondere die in Lübeck recht zahlreichen Kurzstreckenfahrten berücksichtigt.

Wie aber an der Umfrage hier im Portal zu sehen ist, gibt es doch immer noch recht viele, die der Meinung sind, der Lübecker Tarif, der bundesweit einer der absolut niedrigsten ist, reiche aus. Es wird immer argumentiert, dass nach Tariferhöhungen Kunden ausbleiben würden. Das Problem sehe ich nicht. 20% mehr Einnahmen pro Fahrt lassen 5% Nachfrageverlust locker verschmerzen und führen unterm Strich aufgrund weniger Fahrten noch zu geringeren Betriebskosten. Nur mal so ganz grob und völlig unkaufmännisch übern Daumen gerechnet.


nach oben springen

#6

RE: Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 09.03.2011 19:13
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

...und jetzt das:[/size]

Streit mir Taxler
Fahrer überwacht Gäste:

[size=200]Big Brother im Taxi

Torsten Huber, aktualisiert am 09.03.2011 um 18:20 Uhr



Taxifahrer Markus Schmidl hat eine Überwachungskamera im Taxi.
Das hat TV-Staatsanwalt Sewarion Kirkitadse (Foto oben) verärgert. Foto: Schlüter/Huber


Ein Münchner Taxler filmt zur Sicherheit seine Fahrgäste – ein Novum in der Stadt. TV-Staatsanwalt Sewarion Kirkitadse empört sich darüber – jetzt prüft das Kreisverwaltungsreferat die Rechtslage

München - Markus Schmidl (68) ist im Münchner Taxigewerbe ein alter Hase: „Seit 1977 fahre ich in dieser Stadt Taxi.“ Vor einem halben Jahr habe er sich aus Sicherheitsgründen eine Überwachungskamera aufs Armaturenbrett montiert: „Die ist legal. Ich habe mich erkundigt“, meint Schmidl.

Der bekannte TV-Staatsanwalt und Strafverteidiger Sewarion Kirkitadse („Richter Hold“, „K 11“) sieht das aber anders – und hat jetzt dem Taxler die Kamera vorerst abgeschaltet: „Das ist ein klarer Verstoß gegen das Kunsturhebergesetz. Der kann doch nicht einfach fremde Leute filmen, die in seinem Taxi sitzen. Wenn da ein prominenter Politiker mit vier Prostituierten einsteigt, darf er die Personen nicht auf Film festhalten.“ Der Zwischenfall passierte am Rosenmontag, gegen 20 Uhr. Sewarion Kirkitadse, seine Ehefrau Isabella und deren Cousine bestiegen das Taxi am Viktualienmarkt. „Wir wollten in ein Lokal zum Essen. Ich saß gemütlich auf dem Beifahrersitz, schaute nach hinten und unterhielt mich mit meiner Frau und ihrer Cousine. Ich habe die Kamera erst nicht bemerkt“, erinnert sich der Jurist.

Nach einer kurzen Fahrt für fünf Euro und zehn Cent zog der Anwalt seinen Geldbeutel: „Da sah ich die Kugel auf dem Armaturenbrett. Ich fragte, was das ist.“ Taxler Schmidl machte keine Umschweife und klärte den Juristen auf. Da war die Faschingsstimmung bei Kirkitadse dahin. Er schimpfte: „Das ist nicht erlaubt!“ Der Jurist kramte einen Zettel hervor und ließ den Taxifahrer eine Unterlassungserklärung unterschreiben, dass er die Aufnahmen nicht verwenden darf und unverzüglich löschen muss.

„Ich habe ihm gesagt, dass er sich einen guten Anwalt suchen soll, wenn er die Kamera nicht abschaltet. Ich persönlich werde dieses Mal keine Anzeige erstatten“, sagte Sewarion Kirkitadse, fügte aber an: „Mir hat der Taxifahrer dann noch erzählt.... weiterlesen (Quelle: abendzeitung-muenchen.de )


nach oben springen

#7

RE: Flächendeckende Videoüberwachung in Taxen per Verordnung !?

in Anhalter und Einsteiger 10.03.2011 10:24
von Jörn Napp • 24 Beiträge

Dieser angebliche Anwalt überzieht ja nun völlig. Natürlich ist JEDE PRIVATE NUTZUNG solcher Aufnahmen untersagt!
Das Problem hier ist, daß der Taxifahrer NICHT AUSSEN an seinem Wagen auf die Kamera hingewiesen hat!
Hätte er das getan, gäbe es natürlich absolut kein Problem.
Das Taxi ist, genau wie ein Bus, ein ÖFFENTLICHES Verkehrsmittel, wo NATÜRLICH eine Videoüberwachung bei entsprechenden Hinweisen gestattet ist!


nach oben springen

#8

RE:

in Anhalter und Einsteiger 07.05.2014 18:02
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

Fahrgast attackiert Taxi-Fahrer mit Messer - Lebensgefahr !

Das rückt das Thema Videoüberwachung wieder in den Vordergrund!!

Blutiges Ende einer Taxifahrt: In der Nacht zu Mittwoch ist ein 59-jähriger Taxifahrer von einem Fahrgast mit dem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt worden.

Mittwochnacht, gegen 2 Uhr:

http://www.mopo.de/polizei/taeter-auf-de...8,27054208.html


"Taxifahren ist auch Sozialarbeit!"
Oma -->
HLooP hat sich bedankt!
nach oben springen




Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marvin Kowalski
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste , gestern 163 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 652 Themen und 6527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: