#1

Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 05.07.2011 09:58
von Micky Maus 6 • Besucher | 19 Beiträge

Stellt euch vor, ich habe gehört,dass ein Taxifahrer sich besonders für die Lü angagiert und soll auch noch dafür bestrafft werden.
Wenn die Kapazitäten der Lü nicht ausreichend sind und der Kunde ein Taxi bestellt hat,womöglich noch in Urlaub fahren will (Sprich "Hamburg Tour") dann ist es doch eigentlich nichts verwehrfliches, wenn man eine andere Zentrale an ruft und die Tour weitergibt !!! Passiert doch jeden Tag auch bei anderen Zentralen. Bei der Lü heißt so etwas bei der Tourenvergabe von "Fremdzentralen". So etwas nennt man Kollegenhilfe und ist kein Spionagefall. Wie schon mal gesagt, wichtig ist doch nur dass der Kunde sein Taxi bekommt und pünktlich an seinem Termin ist, egal welche Zentrale


nach oben springen

#2

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 05.07.2011 13:23
von kawasakirosi • 35 Beiträge

Ich bin in diesem unglücklichen Vorfall involviert und bin der Meinung, dass der gesamte Vorgang dumm gelaufen ist. Für den verantwortlichen Unternehmer und bezüglich meiner Aktivität wäre es klug gewesen, wenn ich telefonisch benachrichtigt worden wäre und ich die Tour an einen kompetenten/te Fahrer/in hätte weiterleiten können. Die sodann begünstigte Zentrale ist überhaupt nicht in meinem Sinne.
Jetzt müssen alle Beteiligten sehen, wie der Gesichtsverlust der Lü-Zentrale wieder hergestellt werden kann.
Eine einzelne Person zur Verantwortung zu ziehen, ist auf jeden Fall falsch!


nach oben springen

#3

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 05.07.2011 15:06
von Micky Maus 6 • Besucher | 19 Beiträge

Keiner sollte sich hier dazu outen. Aber eine Tour die nicht gefahren werden kann aus welchen Gründen auch immer (Im Vordergrund steht die Kundenzufriedenheit) ist eine Tour für die Zentrale. Wenn keine Taxen frei sind und die Zentrale dies nicht als Auftrag annimmt, muß man sich eben einen anderen Auftragsnehmer (Sprich: Zentrale) suchen.

Welcher Schaden ist für die Lü entstanden ???? Kollegenhilfe !!!


nach oben springen

#4

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 01:18
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Kennt jemand das Sprichwort: Wer sich verteidigt, klagt sich an?

Grundsätzlich würde ich sagen ist eine Zentralentour eine Zentralentour und eine Haustour, eine Haustour.

Wo Unternehmer oder Fahrer ihre Haustouren hingeben, ist grundsätzlich deren Sache. Erhält der Unternehmer oder der Fahrer eine Tour von "seiner" Zentrale, hat er die logischerweise an die Zentrale zurückzugeben, wenn er sie aus welchen Gründen auch immer nicht fahren kann.

Was das jetzt aber mit Spionage zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.


nach oben springen

#5

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 01:30
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

Zitat von HLooP
Erhält der Unternehmer oder der Fahrer eine Tour von "seiner" Zentrale, hat er die logischerweise an die Zentrale zurückzugeben, wenn er sie aus welchen Gründen auch immer nicht fahren kann.

Was das jetzt aber mit Spionage zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.



Das wäre schließlich das einfachste der Welt!
Wenn ich jemand eine Tour gebe und dieser dann aus irgend welchen Gründen die Tour nicht fahren kann, erwarte ich, das diese Tour dann auch an mich zurückgegeben wird!

Das ist doch wohl selbstverständlich!

Klappt das nicht, war das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die letzte Tour, die ich an solch einen Kollegen vergeben würde!

Das dann auch noch mit Engagement zu begründen ist entweder eine Frechheit oder pure Dummheit..!
Denkt doch mal nach!


nach oben springen

#6

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 01:37
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

Ich frag mich aber auch, was bitte hat das mit Spionage zu tun??

Was sagt Wiki??
Spionage:

Unter Spionage (lat. spicari; ital. spiare, spieia; Ahd. spheon in der Bedeutung von ausspähen, erspähen[1]) wird ursprünglich das Beschaffen und Erlangen unbekannter Informationen oder geschützten Wissens verstanden. Im weiteren Sinne wird der Begriff Spionage ergänzend für Handlungen durch Staaten, politische Gruppierungen, z. B. Widerstandsbewegungen, und Wirtschaftsunternehmen verwendet. Die erlangten Informationen werden dann im eigenen wirtschaftlichen, politischen oder militärischen Machtbereich verwendet. Spione werden umgangssprachlich häufig als „Schlapphüte“ bezeichnet.[2]

...weiterlesen?


nach oben springen

#7

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 11:28
von kawasakirosi • 35 Beiträge

Als Spionage wird es gesehen, weil ein Beiratsmitglied zur im Raum stehenden Zeit kontrolliert hat, wer oder was die Kunden abholt und sodann befördert.
Verständlicherweise wäre auch ansonsten der Sachverhalt gar nicht erkannt worden.


nach oben springen

#8

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 12:05
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Ja nee, ist klar. Ganz ohne Grund und Anlass steht ein Beratsmitglied an der Abholadresse. Wem wollt hr das denn weiß machen?

Was kann es überhaupt für einen Grund geben, eine durch die eigene Zentrale generierte Hamburgtour abzulehnen und dann noch an den Wettbewerb zu verschieben? Noch agieren die Lübecker Zentralen in erster Linie jede für sich und stehen am Lübecker Markt grundsätzlich in Konkurrenz zueinander. Wenn vom Funkpersonal Touren abgegeben werden, dann ganz sicher solche, die verzichtbar sind. Aber ganz bestimmt keine lukrativen Auswärtstouren, wenn diese bekannt sind.

In jedem anderen Wirtschaftsunternehmen führt sowas zu einer sofortigen Trennung vom jeweiligen Mitarbeiter oder Subunternehmer. Aber im Taxigewerbe versucht man dass dann noch als mildtätige Wohltat zu verkaufen?

So kann auch nur ein Taxifahrer denken.


nach oben springen

#9

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 12:25
von kawasakirosi • 35 Beiträge

Diese Kontrolle kann und darf nicht öffentlich behandelt werden.


nach oben springen

#10

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 12:47
von Graupen Fan • Moderator | 1.076 Beiträge

Zitat von kawasakirosi
Diese Kontrolle kann und darf nicht öffentlich behandelt werden.



WISO ??


nach oben springen

#11

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 12:48
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Dazu ist es wohl - mal wieder - zu spät.


nach oben springen

#12

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 13:11
von Micky Maus 6 • Besucher | 19 Beiträge

genau die richtige frage.warum hat der funker die tour nicht wieder zurück genommen??? Wo doch noch fünf std. bis zum ABHOLTERMIN waren. War macht die GF?


nach oben springen

#13

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 13:46
von HLooP • Moderator | 1.848 Beiträge

Wie, es waren noch fünf Stunden Zeit? Es war also eine langfristige Vorbestellung?

Die gibt es doch nur für Großraumwagen.

Lass mich raten, da hat jemand eine Vorbestellung angenommen, obwohl er zur selben Zeit etwas anderes auf dem Zettel hatte und musste nun feststellen, dass kein anderer Großraumwagen zur Verfügung stand. Klar, dass man dann erfinderisch wird, bevor die Zentrale auf Unternehmerkosten zwei Kleine schickt.

Und damit traust Du Dich an die Öffentlichkeit zu gehen, Mickey?


nach oben springen

#14

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 14:13
von Leon Montana • 101 Beiträge

Wie sang schon Slime: Dazu gibt es nur eines zu sagen... in diesem Fall Tourenverschiebung... O.o.


nach oben springen

#15

RE: Spionage bei Tourenvergabe der Lü

in Sorgen, Nöte, Freuden Lübecker Taxifahrer 06.07.2011 15:34
von Micky Maus 6 • Besucher | 19 Beiträge

in 5 std kann bekanntlich eine ganze menge passieren.z.b. Das ein engagierter funker ein spionagefall daraus macht. ( 3 Zeugen) und die durch ihrefähigkeiten weder wegen nächtlicher ruhestöring eine ordnungsstrafe erhalten und auch nicht ins zeugenschutzprogramm aufgenommen werden. warum nimmt man die gute tour niht einfach zurück??? liegt es am fahrer, unternehmer oder am funker der andere sachen zu tun hatte?? Oder einfach nur ander wärme.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marvin Kowalski
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste , gestern 133 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 652 Themen und 6527 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: